Die Unterstützung

Helfen Sie helfen. Bei der Glückseilotterie gibt es nur Gewinner. Mit dem Kauf Ihres Glückseis unterstützen Sie regionale Jugend- und Sozialprojekte. Im Jahr 2019 sind das:

Fünf für Lippstadt, so nennt sich der Zusammen-schluss der Jugendorganisationen der Lippstädter Hilfsorganisationen von der Feuerwehr, dem Technisches Hilfswerk, dem Deutschen Roten Kreuz, dem Malteser Hilfsdienst und der Deutschen-Lebens-Rettungs-Gesellschaft. Das ganze wird getragen von der Arbeit der ehrenamtlichen Jugendbetreuern, Jugendwarten und Jugendleitern der Jugendorganisationen.
Gemeinsam mehr erleben, den Jugendlichen Aktionen, Übungen und Erlebnisse anbieten, die eine einzelne Organisation nur schwer auf die Beine stellen kann – das war der Grund-gedanke, der die Aktiven 2008 erstmals zu einer Großübung zusammen kommen ließ. Seitdem finden in regelmäßigen Abständen gemeinsame Aktionen statt – und da mittlerweile über 10 Jahre!

www.fuenf-fuer-lippstadt.de

Die KIA hilft seit über 25 Jahren alleinstehenden und einsamen Menschen und setzt sich zudem für wohnungslose Menschen ein. Der Verein leistet auf rein ehrenamtlicher Basis einen nicht unerheblichen Beitrag zur sozialen Versorgung in der Stadt Lippstadt und steht für schnelle unbürokratische Hilfe für Jede und Jeden, die in irgendeiner Hinsicht bedürftig sind und waren.
Der Verein KIA Keiner ist allein finanziert sich ausschließlich durch private Spenden und unterhält in Lippstadt in der Cappelstraße 23 eine Kaffeestube, eine Kleiderkammer und bietet an sechs Tagen in der Woche einen Mittagstisch an.

www.kia-kaffeestube.de

Mit viel Engagement junger Gruppenleiter schaffen wir es jede Woche eine Vielzahl an Gruppenstunden auf die Beine zu stellen. Ziel der Pfadfinderarbeit ist die Förderung junger Menschen, damit diese in der Gesellschaft Verantwortung übernehmen können. In unserem Verein gibt es viele Aufgaben, die auf unsere Mitarbeiter verteilt werden. So trägt jeder seinen Teil zur Gemeinschaft bei. Jedes Jahr nehmen wir an vielen Aktionen teil. Hierzu gehört unter anderem der jährliche Bördetag in Soest. Für die Kinder gibt es hier ein Lagerfeuer auf dem sie Stockbrot und Popcorn selbst machen können. Den Erwachsenen bieten wir Kaffee und Waffeln an.   

www.stamm-koenigstiger.de

Das Mädchenhaus Monika des SkF bietet seit fast 70 Jahren Hilfe für junge Mädchen. Grundlage ist das Recht auf Förderung und Erziehung, die individuell für jede Jugendliche im Hilfeplan festgelegt wird. Die Gleichberechtigung der jungen Menschen, unabhängig von der Herkunftsfamilie, Nationalität und Weltanschauung, ist die Basis der täglichen Arbeit, die sich am christlich-ethischen Menschenbild orientiert.
Die Aufnahme der Mädchen bedeutet einen neuen Lebensabschnitt: was war ist Vergangenheit, hier beginnt die positive Zukunft. Ziel ist es, den Verselbständigungsprozess jedes Mädchens zu begleiten und zu fördern. Eine autonome Lebensführung ist Ziel der pädagogischen Arbeit.

www.skf-soest.de/maedchenhaus-monika